Rückmeldung von Therapieabweichungen

Laut den Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft an Onkologische Zentren und Organkrebszentren sind die interdisziplinär beschlossenen Behandlungspläne bzw. die Empfehlungen der Tumorkonferenz bindend.

Abweichungen von der ursprünglichen in der Tumorkonferenz festgelegten Therapieplanung bzw. Therapieabbrüche und/oder Komplikationen müssen bitte mittels des OZ-Rückmeldeformulars an das Tumordokumentationsbüro gemeldet werden. Ggf. erfolgt dann eine Wiedervorstellung des Patienten in der Tumorkonferenz und eine erneute interdisiplinäre Therapieempefehlung.
Eine Rückmeldung ist auch bei einer Studienteilnahme des Patienten erforderlich.

Bitte verwenden Sie für die Rückmeldung das als Download abrufbare Formular.