Deutsche ILCO e.V.

Mit Darmkrebs, mit einem Stoma (einem künstlichen Darmausgang oder einer künstlichen Harnableitung) leben zu müssen, bringt besonders für viele Neubetroffene Bedrängnisse mit sich und wirft Fragen auf wie

  • Wo finde ich Gleichbetroffene wie mich?
  • Welche Mittel benötige ich zur Versorgung des Stomas? Wer leitet mich an, damit ich so schnell wie möglich mich selbständig versorgen kann?
  • Muss ich bei meiner Ernährung etwas beachten? Was ändert sich für mich?
  • Kann ich meinen Beruf weiter ausüben? Kann ich meinen Hobbys weiter nachgehen?
  • Was muss ich tun, um mich auf die bevorstehende Behandlung vorzubereiten und was ist nach dieser notwendig?
  • Wer unterstützt mich bei der Findung meiner Rechte?

Auf all diese und viele andere Fragen kann Ihnen die Selbsthilfevereinigung Deutsche ILCO e.V. eine Antwort geben. Die Deutsche ILCO ist die Solidargemeinschaft von Stomaträgern (Menschen mit künstlichem Darmausgang oder künstlicher Harnableitung) und von Menschen mit Darmkrebs (auch ohne Stoma) sowie deren Angehörigen. Ihre Arbeit ist bestimmt von den Prinzipien der Selbsthilfe, des Ehrenamtes sowie der inhaltlichen und finanziellen Unabhängigkeit. Sie orientiert sich allei an den Interessen der Stomaträger und der Menschen mit Darmkrebs.

Wir wollen Ihnen beistehen und neuen Mut geben um das Leben mit einem Stoma und / oder Darmkrebs anzunehmen.

Dazu bietet die Deutsche ILCO innerhalb der Region Bonn/Rhein–Sieg die Möglichkeit, die Selbsthilfegruppen in Bonn, Euskirchen, Troisdorf und Wesseling zu besuchen. Dort wird Ihnen individuelle Unterstützung durch

  • Einzelgespräche mit Gleichbetroffenen
  • Mündliche und schriftliche Informationen
  • Erfahrungsaustausche und Beratung zu Fragen des täglichen Lebens mit Darmkrebs und / oder einem Stoma gegeben.

Wir bemühen uns um den Abbau der Tabuisierung des Stomas und des Darmkrebses. Wir setzen uns für eine hochwertige, qualitätsgesicherte und professionelle Versorgung ein und dafür, dass die benötigten Stomaartikel und Arzneimittel ohne unzumutbare finanzielle Belastung zur Verfügung stehen.

Wir sind bestrebt, durch Schulungen und Erfahrungsaustausche unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter die Qualität unserer Arbeit und das Angebot ständig zu verbessern.

Sie erreichen uns unter anderem über ilco.bonnrheinsieg@t-online.de oder telefonische über die Rufnummer 0228. 37749117 (nach 18:00 Uhr)