Unsere Leistungen - individuell für jeden Patienten

Folgende Erkrankungen werden in unserem Onkologischen Zentrum Bonn/Rhein-Sieg & Partner behandelt:

• Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom)
• Blasenkrebs
• Brustkrebs (Mammakarzinom)
• Darmkrebs (kolorektales Karzinom)
• Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom)
• Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom)
• Gebärmutterkrebs (Uteruskarzinom)
• Hautkrebs im Kopf- Halsbereich
• Hodenkrebs
• Kehlkopfkrebs
• Lungenkrebs (Bronchialkarzinom)
• Magenkrebs
• Nasen- und Nasennebenhöhlenkrebs
• Nierenkrebs
• Prostatakrebs
• Rachenkrebs
• Schädelbasistumore
• Schilddrüsenkrebs
• Speicheldrüsenkrebs
• Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom)
• gutartige Bluterkrankungen
• Tumore des blutbildenden Systems (Leukämien) und der Lymphwege (Lymphome)
• Sarkome

Unsere Leistungen:

Diagnostik
• Radiologische Diagnostik und interventionelle Radiologie
• Endoskopien und Punktionen
• Nuklearmedizinische Diagnostik
• Onkologische Diagnostik
• Feingewebliche Untersuchung (Patho-Histologische Diagnostik)

Operative Therapie

Medikamentöse Therapie
• Chemotherapie
• zielgerichtete Substanzen
• Immuntherapie
• Antikörpertherapie
• Hormontherapie
• supportive Therapien

Strahlentherapie und interventionelle Radiologie

Therapie von Tumoren im Endstadium
(palliative Therapie)

Behandlung im Rahmen von wissenschaftlichen Studien

Patientenbetreuung durch
• Onkologische Fachpflege/ Palliative Care
• Physiotherapie
• Psycho-Onkologie
• Seelsorge
• Sozialdienst
• Ernährungsberatung
• Ehrenamtliche Begleitung
• Kontakte zu Selbsthilfegruppen

Viele Patienten wenden sich alternativen Behandlungsmethoden zu. Diese bedienen sich natürlicher, meist pflanzlicher Heilmittel, besonderer Ernährungsformen sowie psychologischer Verfahren. Obwohl keine deutliche Lebensverlängerung oder Heilung erzielt werden kann, können alternative Methoden das Wohlbefinden und die Lebensqualität verbessern.
In der folgenden Darstellung der einzelnen onkologischen Bereiche finden Sie jeweils einen Hinweis auf die genannten Erkrankungen.